Sportmundschutz

Sportmundschutz

individuell angepasster Sportmundschutz
individuell angepasster Sportmundschutz

DAS PROBLEM

Dieses ernste Trauma wurde durch einen Ellbogenschlag verursacht. Es hätte verhindert werden können, wenn der Sportler einen PLAYSAFE-Mundschutz getragen hätte.

HIER EIN PAAR ZAHLEN:

  • Mehr als 5 Millionen Zähne werden jährlich in den USA bei Sportaktivitäten ausgeschlagen (National Youth Sports Foundation).
  • Für American Football besteht Mundschutz-Pflicht, nur 0,07% aller Verletzungen kommen hier im Mundbereich vor.
  • Für Basketball besteht keine Mundschutz-Pflicht, 34% aller Verletzungen betreffen hier Zähne und den Mundbereich.
  • Mehr als 200 000 Verletzungen im Mundbereich werden jährlich durch das Tragen von Mundschutz verhindert (American Dental Association).
  • Zahnverletzungen bei Kindern, Teenagern und Erwachsenen können durch das Tragen individuell gefertigter Mundschutze deutlich reduziert werden.

DER (VOLKS)WIRTSCHAFTLICHE ASPEKT

Nach Dr. Ray Padilla sind die Versorgungskosten eines einzigen ausgeschlagenen Zahnes mehr als 20-mal höher als die vorbeugenden Kosten für einen individuell gefertigten professionellen Mundschutz (4).

NICHT JEDER MUNDSCHUTZ IST GLEICH

Werden individuell gefertigte Mundschutze mit Boil & Bite Typen (kochen und einbeißen) verglichen, sind signifikante Unterschiede erkennbar. PLAYSAFE-Mundschutz passt exakt auf die Zahnreihe, bewegt sich nicht und erlaubt freies Atmen und nach kurzer Gewöhnung normales Sprechen.

Boil & Bite Mundschutze passen schlecht und bewegen sich, dies schränkt den Komfort ein, hindert den Sportler am Erbringen von Spitzenleistungen. Dr. J. Park, PHD, erläuterte auf dem internationalen Symposium für Biomaterialien (1993), dass Boil & Bite Mundschutz durch den beim Anpassen entstehenden, dramatischen Stärkeverlust ein falsches Gefühl von Schutz vorgaukelt (5).

LITERATUR

  • (1) American Dental Association, Council on Dental Materials, Mouth Protectors and Sports Team Dentists, JADA 1984: 109: 84-7
  • (2) Dental Injury Fact Sheet, National Youth Sports Foundation For The Prevention Of Athletic Injury, Inc., Needham, Massachusetts, 1992
  • (3) Flanders, Raymond A. DDS, Mohandas Bhat, DDS, The Incidence Of Orofacial Injuries In Sports, A Pilot Study In Illinois, JADA Vol. 126, April 1995; p. 491-6
  • (4) Padilla, Ray DDS, Sports Dentistry and Prevention Of Oral Injuries, CDA Sessions, Anaheim, California; May 12, 1995
  • (5) Park et l, Methods of Improved Mouthguards, First International Symposium On Biomaterials, Taejon, Korea, August 1993